Startseite

Der TV Mesum 1950 e.V. hat aktuell 1.200 Mitglieder und Kursteilnehmer. Er bietet allen Mesumern und Sportinteressierten eine Vielzahl an Sportmöglichkeiten.

Bogensport


Sie interessieren sich für das Bogenschießen?
Schön!

Hier ein paar Zeilen, die ihnen helfen können, ihre Entscheidung leichter zu treffen.

 

Zu Anfang sei gesagt:

„Was auf den ersten Blick kinderleicht aussieht, erfordert Ausdauer, Üben und mentales Training und den Willen zur Veränderung“

Denn laut einer amerikanischen Universität ist das Bogenschießen, nach Golf, die schwierigste Sportdisziplin der Welt. Unser Sport fordert Geist und Körper und verlangt gleichermaßen Gleichmut, Konzentration, Genauigkeit und Durchsetzungsstärke.

Die gesundheitlichen Aspekte spielen aber auch eine große Rolle. Der Bogensport kräftigt die Rücken-, Brust- sowie Schultermuskulatur und trainiert natürlich auch die Haltung, das Konzentrationsvermögen und die Atmung. Man spannt den Bogen, baut damit im Körper eine ganz eigene, Bogentypische Spannung auf, zielt genau. Dazu benötigt man eine erhöhte Konzentration und Ruhe und im Moment des Loslassens ist es, als ob alle Sorgen mit dem Pfeil davonfliegen.

Was bedeutet das für den Anfänger?

Im Mittelpunkt soll die Harmonie des Bewegungsablaufs stehen, das Finden von Ruhe inmitten der hektischen Unruhe unserer Umgebung. Für den Anfänger bedeutet das, das bei uns nach der Teillehrmethode gelehrt wird. Diese Methode ermöglicht es dem Schützen, die einzelnen Schritte des Bewegungsablaufes Schritt für Schritt zu erlernen, ohne dass sich Fehler einschleichen, die nur schwierig wieder zu korrigieren wären. Nach und nach wird bei der Teillehrmethode jeder einzelne Schritt des insgesamt komplexen Bewegungsablaufes gelehrt. Begonnen wird mit dem Üben des richtigen Standes. Dazu gehört es, die Füße parallel aufzustellen und das Gewicht ein wenig nach vorne zu verlagern. Und auch wenn das Warten dem einen oder anderen schwer fallen sollte: Einen Bogen bekommen die Schützen bei dieser Methode erst dann in die Hand, wenn der ganze Bewegungsablauf einstudiert wurde.

Zum gutem Schluss noch eine Beschreibung eines erfahrenden Schützen, die viel über den Sport aussagt:

„Alles stimmt – der Stand, die Spannung, das Gefühl und man spürt es, – nein, man weiß es einfach: Noch bevor man den Pfeil abläßt, weiß man, dass er trifft. Man hat schon getroffen, bevor man geschossen hat! Der Pfeil löst und man sieht ihn fliegen auf dem Weg zum Ziel – und er trifft – genau ins Zentrum !“

Abteilungsleitung:

Markus Sidler
Telefon: +49 5975 7101
Handy: 0160 99221615
Email: markus.silder@tv-mesum.de

Stellvertretende Abteilungsleitung:

Florian Westkamp
Telefon: +49 5975 3415
Handy: 0157 88999145

Judo

Judo, was ist das?

 Judo ist eine moderne Kampfsportart aus Japan.
Judo ist für Mädchen und Jungen, Frauen und Männer jeglicher Altersstufe geeignet!
Trainiert wird auf einer speziellen Judomatte, die dem  Judoka das gefahrlose Fallen ermöglicht.

Im Judo üben wir Wurf- und Grifftechniken, keine Schlagtechniken!

Was hat man davon?

Judo…

  • …fördert die Reaktionsfähigkeit, Kraft und Gewandtheit
  • …stärkt das Selbstbewusstsein
  • …erzieht zur Höflichkeit, Achtung, Rücksichtnahme und
    Aufmerksamkeit gegenüber den Mitmenschen
  • …baut Stress ab, steigert das Wohlbefinden

Wer kann mitmachen?

Eigentlich alle! Besondere körperliche
Voraussetzungen braucht man nicht.

Einen speziellen Judotyp gibt es auch nicht.

Was braucht man dafür?

Für die ersten Übungsstunden
reicht ein gewöhnlicher Trainingsanzug.
Danach wird in einem Judo-Gi trainiert
(weißer Baumwollanzug, bestehend aus Jacke,
Hose und Gürtel).
Der Anfängeranzug kostet im Durchschnitt
zwischen 25 € und 40 €.

Wie Judo entstand und sich durchsetzte – Judo im heutigen Japan

Mit dem Ende der Tokugawa-Zeit und der Öffnung Japans kam es auch zu starken Veränderungen in der japanischen Gesellschaft. Durch die Meiji-Reform kam es zu einer Fülle von staatlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Reformen. Die japanischen Künste wurden stark zurückgedrängt alles „westliche“ hatte Vorrang. Doch schon zu Beginn der achtziger Jahre gab es eine Rückbesinnung im Bezug auf die geistlichen und sittlichen Werte.

Jigoro Kano (1860-1938) wuchs in diesem Japan der extremen Veränderungen auf. Er lernte Jiu-Jitsu an verschiedenen Schulen wie der Tenshinshinyo-Ryu und der Kito-Ryu.

1882 gründete Jigoro Kano seine eigene Schule, den Kodokan („Ort zum Studium des Weges“) in der Nähe des Eisho-Tempels im Stadtteil Shitaya in Tokio. Er nannte seine Kunst Judo – „der sanfte Weg“. Beim Judo befreite er die alten Jiu-Jitsu-Stile von gefährlichen Elementen. Stöße, Schläge, Tritte und viele Hebeltechniken, insbesondere die Kleingelenkhebel, wurden ersatzlos gestrichen oder in die Kata integriert. Die verbleibenden Techniken ermöglichten einen sportlichen Zweikampf, ohne dass größere Verletzungen zu befürchten waren.

Judo setzte sich in Japan allerdings erst durch, als die Schüler Kanos (zuvor Jiu-Jitsu Praktizierende) im Jahre 1886 einen regulären Kampf zwischen der Kodokan-Schule und der traditionellen Jiu-Jitsu-Schule „Ryoi-Shinto Ryu“ für sich entscheiden konnten. Aufgrund dieses Erfolges verbreitete sich Judo in Japan rasch und wurde bald bei der Polizei und der Armee eingeführt. 1911 wurde Judo an allen Mittelschulen Pflichtfach. Es wird behauptet, Kano habe das Judo durchaus als ernstzunehmende Selbstverteidigungskunst inklusive Schlägen und Fußtritten konzipiert (ohne die ein Sieg über „Ryoi-Shinto Ryu“ nicht möglich gewesen wäre).

Der berühmte japanische Regisseur Akira Kurosawa drehte seinen ersten Film Sanshiro Sugata 1943 über das Judo.

Als größter Judoka aller Zeiten gilt Masahiko Kimura, der in seiner Judolaufbahn nur vier Kämpfe verlor.

 

Der Weg in den Westen

1906 kamen japanische Kriegsschiffe zu einem Freundschaftsbesuch nach Kiel. Die Gäste führten dem deutschen Kaiser ihre Nahkampfkünste vor. Wilhelm II. war begeistert und ließ seine Kadetten in der neuen Kampfkunst unterrichten. Der damals bedeutendste deutsche Schüler war der Berliner Erich Rahn, der im Jahre 1906 die erste deutsche Jiu-Jitsu-Schule gründete. Weitere Pioniere im Judo sind Alfred Rhode und Heinrich Frantzen (Köln). 1926 fanden in Köln im Rahmen der 2. Deutschen Kampfspiele die ersten Deutschen Judo (Jiu-Jitsu)-Meisterschaften statt. 1932 wurde im Frankfurter Waldstadion die erste internationale Judo-Sommerschule durchgeführt. Anlässlich der Judo-Sommerschule wurde am 11. August 1932 der Deutsche Judo-Ring gegründet. Erster Vorsitzender wurde Alfred Rhode. Der Begriff Judo setzt sich, wie schon im restlichen Europa, auch in Deutschland durch. 1933 besuchte Jigoro Kano mit einigen Schülern auf einer Europareise auch Deutschland und gab Lehrgänge in Berlin und München.

Nach dem 2.Weltkrieg war Judo bis 1948 durch die Alliierten verboten. 1951 fanden in Frankfurt die ersten Deutschen Meisterschaften nach dem 2.Weltkrieg wieder statt. 1952 wurde das Deutsche Dan-Kollegium (DDK) (Vorsitz: Alfred Rhode) und 1953 der Deutsche Judobund (Vorsitz: Heinrich Frantzen) gegründet. 1970 wurden in Rüsselsheim die ersten Deutschen Meisterschaften der Frauen ausgerichtet.

Bei den Olympischen Spielen in Tokio, 1964, war Judo erstmals als olympischer Sport zu sehen.

Heute wird Judo in über 150 Ländern ausgeübt und ist damit die weitest verbreitete Kampfsportart der Welt.

(Quelle: http://www.judo-tiger-visbek.de)

Abteilungsleitung:

Jan Hüls
Handy: 01771 1442909
Email: jan.huels@tv-mesum.de

 

Kurs- und Gesundheitssport

Die Gesundheitssportabteilung

bietet Mitgliedern und Nichtmitgliedern des Vereins ein Kursprogramm, zusätzlich zu den fortlaufenden Sportprogrammen der einzelnen Abteilungen.

Für die Teilnahme an den Kursen ist keine feste Mitgliedschaft im TV Mesum erforderlich.

Neue Kursräume des TV Mesum:

Wir haben uns mit der Golfschule Lars Rehbock im Mai 2017 auf eine Kooperation einigen können. Hierdurch ist es dem TVM nun möglich, einen Großteil der angebotenen Kurse im Golfhotel Mesum durchzuführen.

Neuer Kursplan ab dem 31.08.2017

Hallo Sportsfreunde,
heute erhaltet ihr den neuen und aktuellen Kursplan!

Durch unsere Kooperation mit dem Golfhotel ist es uns gelungen mehr Platz in unseren Kursen zu schaffen und wir können nun mehr Teilnehmer in den Kursen aufnehmen.

Das freut uns sehr und euch hoffentlich auch !

Also worauf wartet ihr?

Mit sportlichen Grüßen

Kursabteilung TV Mesum

Abteilungsleitung:

Christin Kuras
Telefon: +49 5975 3581
Email: christin.kuras@tv-mesum.de

 

 

 

 

Leichtathletik

Die Leichtathletikabteilung ist eine der ältesten Abteilungen im TV Mesum.

Aus der anfänglich reinen „Laufgruppe“ hat sich über die Jahre hinweg eine kleine aber feine und hochmotivierte Truppe entwickelt. Das Angebot ist mittlerweile vielfältig gefächert:

Die „reinen“ Läufer gibt es immer noch. Ob im Erwachsenen- oder Kinderbereich, Laufen kann eigentlich jeder,  oder zumindest kann er das lernen und mit Begeisterung genießen. Interessierte sind jederzeit herzlich eingeladen mit uns die ersten (Lauf-) Schritte zu wagen.

Wer sich mehr für die leichtathletischen Disziplinen und Techniken interessiert, ist bei uns ebenfalls gut aufgehoben. Laufen, springen, werfen: Die Leichtathletik bietet nicht nur technisch anspruchsvolle Disziplinen und Herausforderungen, sondern auch eine umfassende Bewegungs- zGrundschule.

Mit viel Spaß und Freude sind besonders die Jugendlichen und Kinder in der Halle und im Stadion emsig in Bewegung.

Wir testen unsere Fähigkeiten immer wieder bei Stadionsportfesten, Meisterschaften oder Volksläufen in der näheren Umgebung. Und dabei haben wir auch noch richtig viel Spaß miteinander!

Wer sich einfach „nur“ fit halten möchte, für den gibt es  zwei Breitensportgruppen für Erwachsene.

Und wer zu den „Senioren“ zählt, aber noch lange nicht zum „alten Eisen“ gehören will, für den gibt es eine extra für diese Altersgruppe zugeschnittene Fitnessstunde. Unter fachkundiger Leitung zeigt da so mancher „Senior“ wie fit er doch ist.

Das jährlich wiederkehrende Event ist der von unserer Abteilung organisierte Mesumer Adventslauf.

Seit mehr als einem Vierteljahrhundert  findet der Lauf durch Mesums Ortskern immer am ersten Samstag im Advent  statt. Die Veranstaltung findet regen Anklang und hat sich auch überregional einen Namen gemacht.

Mittlerweile werden Strecken über 1 und 2 km (Schülerläufe) , 5km und 10 km angeboten.

 

 

 

Angebote und Trainingszeiten

Leichtathletik Kids (5 – 8 Jahre)
Mittwochs von 16:30 – 17:30 Uhr
Infos bei Michaela Bäcker | Gaby Exler
Telefon: +49 1578 7097757
Email: leichtathletik@tv-mesum.de

Leichtathletik Jugend (ab 8 Jahre)
Mittwochs von 17:30 – 20.00 Uhr
Infos bei Gaby Exler
Telefon: +49 1578 7097757
Email: leichtathletik@tv-mesum.de

Jugendlaufgruppe
Interessierte Eltern können ihre Kinder beim Joggen begleiten.
Sonntags 12:00 Uhr, Treffpunkt am Hallenbad Mesum
Infos bei Thomas Exler
Email: leichtathletik@tv-mesum.de

Fitness für Jugendliche und Erwachsene
Mittwochs von 19.00 – 20.00 Uhr in der Johannes Sporthalle
Infos bei Christoph Rauss
Telefon: +49 2572 209432
E- Mail: leichtathletik@tv-mesum.de

Fitness für Senioren
Donnerstags von 18.00 – 19.00 Uhr in der Franziskus Sporthalle
Infos bei Christa Achterkamp
Email: leichtathletik@tv-mesum.de

Lauftreff
Montags 18:00 Uhr am Hallenbad Mesum
Info´s bei den Lauftreffleitern:
Jürgen Klasing, Telefon: +49 5971 401492
Christian Lake, Telefon: +49 5975 300496
Email: leichtathletik@tv-mesum.de

Mesumer Adventslauf
Info´s bei Henrike Kortmann
Telefon: +49 151 55570073
Email: mesumer-adventslauf@tv- mesum.de

Abteilungsleitung:

Birgit Bäthker
Handy: 0174 6227306
Email: leichtathletik@tv-mesum.de

Stellvertretende Abteilungsleitung:

Gaby Exler
Handy: 0157 87097757
Email: leichtathletik-kids@tv-mesum.de

Trainerteam
Michaela Bäcker
Gaby Exler
Simone Freigang
Carsten Nawrath

Radsport

Nachdem bereits 1990 einige Radsportler in Mesum gemeinsame Fahrten unternahmen, trat man an den TV Mesum heran, eine Abteilung zu gründen.

Seit Mai`91 fahren wir nun als Radsportabteilung des TV Mesum.

Um radsportinteressierten Mesumern die Möglichkeit zu geben, sich mit diesem Sportgerät vertraut zu machen ohne sich gleich ein Rennrad kaufen zu müssen, wurden durch den TVM vereinseigene Rennräder angeschafft (teilweise sind diese mittlerweile in die Jahre gekommen…); diese können von der Radsportabteilung ausgeliehen werden.

Bei den Trainingsterminen sei besonders auf Samstags hingewiesen. Hier soll bei „einfachem“ Tempo besonders auf Anfänger (z. B. mit einem Vereinsrennrad) und Neueinsteiger in der Gruppe eingegangen werden, um diese richtig an den Rennradsport heranzuführen und um Vorurteile abzubauen. Denn häufig wird mit falscher Sitzposition oder falscher Trittfrequenz gefahren was zu falscher Belastung und zu entsprechenden Beschwerden führt.

Da im Winter nicht mehr so viele draußen Rennrad fahren, sondern einige lieber dann zu Hause auf der „Rolle“, geht es im Frühjahr auf der Straße wieder richtig rund. Jedoch haben wir mittlerweile auch Vereinseigene Mountainbikes um die Wintertage im Teuto auf dem Rad zu erkunden.

Wir würden uns freuen, Sie/dich dann in unseren Reihen begrüßen zu dürfen, um dann in lockerer Runde das Münsterland zu erkunden.

Abteilungsleitung:

Andreas Kamp
Telefon: +49 5971 53181
Handy: 0160 99221615
Email: andreas.kamp@tv-mesum.de

Feldmäuse

Wir sind eine Tanzgarde, bei der nicht die Leistung an erster Stelle steht sondern der Spaß am Tanzen. Akrobatische Kunststückchen und Hebefiguren zählen dennoch zu ihren tänzerischen Qualitäten. So sind Sprünge, Überschläge und Spagats genauso wichtig, wie die schauspielerische Darstellung der Mädchen und Jungen.

Andrea Gang, heute erste Vorsitzende der Feldmäuse, war bereits in ihrer eigenen Jugend aktiv im Gardesport. So ist es nicht verwunderlich, dass sie Jahre später, ihren Traum zur Realität machte und mit 11 Mädchen 1995 eine eigene Garde gründete und somit die Feldmäuse ins Leben rief.

Danach ging es steil bergauf, aus den 11 Mädchen wurden schnell mehr und der erste Junge ließ sich anstecken. Sie tanzten sich durch die Themen wie z. B. „Jim Knopf“ und „Aladin“, bevor sie 1999 mit „Titanic“ ihren Durchbruch auf der Karnevalsbühne erlebten. Der K.U.R. Präsident Gustav Aurisch war so begeistert, dass er sie vom Fleck weg engagierte für die Karnevalsauftacktsitzung im November desselben Jahres.

Seit dem konnten sie in jedem Jahr aufs Neue die K.U.R. Organisatoren mit ihrem Tanzdarbietungen überzeugen und präsentieren immer wieder auf zum Auftakt der Karnevalssessionen ihre neuesten Tänze.

Heute ist die Gesamtgröße der Feldmäuse auf satte 90 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 3 und 29 Jahren herangewachsen und verteilen sich auf 5 Garden und 4 Solomariechen, sowie 5 Tanzpaare.

Klar, dass diese Betreuung nicht mehr mit einer Person zu schaffen ist und so stehen den Feldmäusen mittlerweile zahlreiche Trainer, Eltern und Omis zur Verfügung die gleichzeitig auch als Kostümschneiderinnen zur Seite stehen.

Seit dem 1. Oktober 2010 zieren die Feldmäuse eine eigene Abteilung im T.V. Mesum und nun können sie besser und intensiver ihrem Sport nachgehen.

 

 

Abteilungsleitung:

Jennifer Wesenberg
Handy: 0176 81126427
Email: jennifer.wesenberg@tv-mesum.de

Stellvertretende Abteilungsleitung:

Kira Zellerhoff
Telefon: +49 5975 9559688

 

Hier ein Paar Bilder der Feldmäuse:

Die Feldmäuse in Action
Die Feldmäuse in Action
Aperture: 6.3Camera: NIKON D700Iso: 3200Orientation: 1
« 1 von 137 »

Tanzsterne

Abteilungsleitung:

Jennifer Wesenberg
Handy: 0176 81126427
Email: jennifer.wesenberg@tv-mesum.de

Stellvertretende Abteilungsleitung:

Kira Zellerhoff
Telefon: +49 5975 9559688
Email: folgt

Tischtennis

Tischtennis ist eine Ballsportart, zu deren Ausübung man einen Tischtennistisch (ugs. Tischtennisplatte) mit Netz, einen Tischtennisball und pro Spieler einen Schläger benötigt.

Das Ziel des Spieles besteht darin, möglichst viele Punkte zu erzielen, indem man den Ball auf dem Tisch über das Netz hin- und her spielt, dabei möglichst eigene Fehler (bspw. Ballspiel ins Netz oder neben den Tisch) vermeidet und durch geschickte Spielweise Fehler des Gegners herbeiführt, die zur Beendigung des Ballwechsels führen.

Diese Sportart begeistert jung und alt. Es wird sehr viel Wert auf die Arbeit im Schüler- und Jugendbereich gelegt. Anfänger und Fortgeschrittene sind jederzeit recht herzlich willkommen! Bevor man der TT-Abteilung beitritt, ist selbstverständlich ein umfangreiches Probetraining möglich.

Abteilungsleitung:

Jens Kunstmann
Telefon: +49 5975 9559671
Email: jens.kunstmann@tv-mesum.de

Turnen

Die Turnabteilung ist die größte Abteilung im TV Mesum. Hier finden Sie Angebote für Jung und Alt. Rund 500 Mitglieder sind in den verschiedenen Gruppen wie Kinderturnen, Leistungsturnen, Trampolin, Rhythmische Sport Gymnastik, sowie Sport und Spaßgruppen und vielen verschiedenen Fitnessgruppen untergebracht.

Die Turnabteilung nennt eine große Spannweite von Geräten, wie Reck, Boden, Balken und Pferd ihr Eigen. Im Vordergrund steht das Klettern, Balancieren, Springen, Spielen, die Salties und Radschläge aber vor allem auch der Spaß. Jede Gruppe hat ab und an kleine oder auch mal große Auftritte wie zum Beispiel an Kinderkarneval oder den Vereinsmeisterschaften im Geräteturnen und im Trampolinspringen.

Die Vereinsmeisterschaften finden für Jungen-, Mädchen- und das Leistungsturnen einmal im Jahr statt. Zusätzlich können die Kinder in den Kinderturngruppen auch Kinderturnabzeichen durch ihr Können erwerben. Alle drei Veranstaltungen werden mit hohem Interesse von Kindern und Erwachsenen besucht.

Haben sie Interesse, jeden Alters und möchten sie gerne mal in unseren Gruppen schnuppern, können sie dies gerne tun und sind bei uns immer herzlich willkommen.

Abteilungsleitung:

Petra Robben (Gruppenabteilungsleiter A)
Telefon: +49 5975 7224
Email: petra.robben@tv-mesum.de

Jana Eggenkämper (Gruppenabteilungsleiter B)
Telefon: +49 5971 8697994
Email: jana.eggenkaemper@tv-mesum.de

Sabine Kettler (Gruppenabteilungsleiter C)
Telefon: +49 5975 300497
Email: sabine.kettler@tv-mesum.de

Sandra de Vries (Gruppenabteilungsleiter Trampolin)
Telefon: +49 5975 3551
Email: trampolin@tv-mesum.de

Volleyball

Die Volleyballabteilung ist mit rund 200 Sportlerinnen und Sportlern eine der größten Abteilungen im TVM. 14 Mannschaften schmettern und baggern im Ligabetrieb in den Jugendklassen U 13 bis U 20 und zwar von der NRW Liga bis zur Bezirksliga. Die 1.Herren- und 1.Damenmannschaft spielen in der Bezirksliga. Außerdem sind noch einige Sportler in zwei Hobbymannschaften aktiv.

In den Sommermonaten von Mai bis September steht unseren Volleyballern auch eine große Beachvolleyballanlage mit 4 Plätzen im Hassenbrock neben dem Hallenbad zur Verfügung. Dort kann jeweils mittwochs von 18:00 bis 22:00 Uhr jeder Interessierte diese Trendsportart ausprobieren. Zum Ende der Sommerferien wird traditionell ein großes Jedermann- Turnier als Dorfpokal ausgerichtet.

Da sich die Trainingszeiten der einzelnen Mannschaften immer an den Zeitfenstern der Trainer und der Spieler orientieren, können diese von Saison zu Saison variieren. Bei Interesse geben die Trainer oder der Abteilungsleiter gerne Auskunft.

Abteilungsleitung:

Lukas Renger
Email: lukas.renger@tv-mesum.de

Stellvertretende Abteilungsleitung:

Manfred Keuß
Email: manfred.keuss@tv-mesum.de